Vor-Sicht

Hinweise

Das Angebote richtet sich grundsätzlich an Privatleute.
Kommunale Stellen, Studentenwerke, gemeinnützige Institutionen, Aupair-Agenturen, Sprachschulen u.ä. dürfen hier inserieren, sofern ausdrücklich von uns genehmigt.
Makler und kommerzielle Angebote sind ausgeschlossen.

Allgemein
Wie immer im Leben kann man Leuten begegnen, die ein wenig "neben ihren Galoschen herlaufen" (*), wie die Franzosen so schön sagen. Immer auch sind Hexen, Zauberer und Missionare unterwegs, die oft nicht wissen, was sie wollen, manchmal alles wissen, fabulieren oder die mehr oder weniger ideologiegetrüffelt herherkommen. Manche sind internet-, manche tabaksüchtig (kann auf Wunsch auch draußen rauchen ...), andere suchen eine Unterkunft für ihren Zoo (meine drei Katzen und ich ...). Nun gut: Ist ja in Ordnung, solange jeder weiß, woran er ist ...
Diese Konstellationen gilt es aber erstmal zu erkennen und abzuwägen, ob da wirklich alles passen könnte.
Das ist überhaupt DAS A&O in ALLEN zwischenmenschlichen Beziehungen: Was muss der andere tun, was kann er nicht lassen, wo fallen Absichtserklärungen (ich wollte eigentlich ...) und Handeln auseinander? Was einer EIGENTLICH "wollte", ist egal. Es kommt immer darauf an, was er TUT.
Und: Halte ich das als Partner aus? Dies auf Mieter- und Vermieterseite. Ein zwangloses, ausführliches Gespräch in neutraler Umgebung könnte Aufklärung schaffen. So, genug der Lebensphilosophie ...

Einige Vorsichtsmaßregeln - für Mieter

  • Geben Sie nicht mehr Informationen über sich preis, als bis zu einem persönlichen Gespräch nötig sind.
  • Vergewissern Sie sich der Identität des anderen
  • Stellen Sie sicher, dass der Wohnraumanbieter zur Vermietung bzw. Untervermietung berechtigt ist
  • Leisten Sie keinerlei Zahlungen, ohne den Vermieter kennengelernt zu haben
  • Melden Sie es uns, wenn Sie unerwarteterweise nichts mehr von dem anderen hören
  • Geben Sie uns Bescheid, wenn Sie auf Makler, provisionierte oder sonstwie kommerzielle Angebote, kostenpflichtige Servicenummern u.ä. stoßen. Notieren Sie bitte Benutzernamen, Namen, Telefonnummer, Mailadresse.

Einige Vorsichtsmaßregeln - für Vermieter

  • Achten Sie darauf, dass der Mieter in spe eine feste Adresse hat.
  • Wer sich präsentiert und alles tun will, alles akzeptiert, egal was, egal wo wohnen will, Hauptsache irgendwo, also einen ziemlich verzweifelten Eindruck erweckt, na ja: Lassen Sie´s!
  • Seien Sie auf der Hut, wenn auf einmal "Handwerker" oder "Hausmeister" auftauchen, die vielleicht sogar einen Gewerbeschein vorweisen könnten. Auf dieser Seite haben sie nichts zu suchen. Halten Sie die Namen u.a. Details fest und schicken Sie sie uns.
  • Vereinbaren Sie eine ausreichende Probezeit, um sich ein Bild zu machen. Ist plötzlich seltsamerweise das Auto weg, dazu der Führerschein dummerweise verlegt, werden Sie gebeten, kurz mal was auszulegen, dann sollten die Warnlichter blinken. 
  • Verleihen Sie niemals Ihren Wagen oder sonstige Gegenstände von Wert, ohne den Mieter gut zu kennen.

 Kommt jemandem etwas "spanisch" vor, ausbeuterisch, merkwürdig, etc., so danken wir für eine Nachricht. Wir behalten uns vor, Einträge ohne Angabe von Gründen zu streichen.

Kraut und Rüben

Eine Weile haben wir die Profile der sich Registrierenden unter hohem Aufwand korrigiert, überwiegend Klein- und Großschreibung, von Zeichensetzung, Satzbau usw. ganz zu schweigen, finden aber, dass das unterbleiben sollte, weil es etwas über den Inserenten aussagt und eine Korrektur unsererseits dem Partner nur falsche Signale übermitteln würde.
Wem die korrekte Schreibung seines Namens, des Wohnortes, der Straße** usw. egal ist, nun dem ist vielleicht noch mehr im Leben wurscht, und wir überlassen es dem jeweiligen Partner, darüber zu spekulieren, was das denn alles sein könnte und ob er das akzeptieren wollte. 

Auch für eine korrekte Bezeichung des Benutzernamens hatten wir gesorgt, also solche, die keinen Rückschluss auf den wirklichen Klarnamen zulassen. Wer meint, mit seinem Nachnamen im Internet stehen zu sollen, bitteschön, fortan kein Hindernis. Sollten wir eingreifen sollen, so dann nur gegen eine Aufwandsentschädigung und Schmerzensgeld.
Voilà.

Formulare

Enthalten Sie sich bitte freundlicher Klauseln, wie "Ich freu mich über Anfragen!", "Ich wünsche allen einen guten Tag" und dergleichen. Das ist zwar nett, der Seite aber völlig unangemessen. Dass man sich freuen würde, ist banal, und nicht allen Leuten möchte man im Leben einen guten Tag wünschen ... Inflationär gebraucht wäre das "Gute-Tag-Wünschen" nichts mehr wert. Eine überflüssige Floskel.

Hinweise also bitte an die Redaktion.

---------

* "Marcher à côté de ses pompes
** Die schreibt sich - anders als in der Schweiz - immer noch mit "ß", wie in allen Fällen, wenn ein langer Selbstlaut vorangeht.